Innere Medizin

Zu dem weiten Feld der Inneren Medizin gehören die Diagnostik und konservative Therapie von Koliken.  Wir stehen Ihnen aber auch gern beratend zur Seite, wenn es um die Fütterung und pro- und präbiotische Versorgung Ihres Pferdes geht. So sind Störungen im Magen-Darm-Trakt unter Umständen vermeidbar.

Kolikpatienten ohne OP-Erlaubnis können bei uns intensiv betreut und überwacht werden. Oft kann eine intensive Infusions-, Schmerz- und Bewegungstherapie Abhilfe schaffen.

schematischer Verlauf eines Gastroskopes im Pferd
schematischer Verlauf eines Gastroskopes im Pferd

Bei Verdacht auf Magengeschwüre, Magenentzündungen oder Problemen im Bereich des Zwölffingerdarmes können wir mit unserem speziell für Pferde angefertigten Videoendoskop Licht in das Dunkel bringen und je nach Befund gezielt eine Behandlung einleiten.

Gastroskopie eines Pferdes mit Gastroduodenalulcera im Bereich der Margo plicatus des Magens

Atwemwegserkrankungen sind bei vielen Pferden leistungsdeprimierend. Ihre Ursachen sind sehr vielfältig (reaktiv, allergisch, autoimmun, infektiös oder haltungsbedingt). Wichtig ist die Bekämpfung der Ursachen und nicht nur der Symptome. Wir können  Allergietests durchführen oder im Zuge einer Bronchoskopie Sekretproben entnehmen, um auf die Ursachen rückschließen und die entsprechende Therapie einleiten zu können.

Wir können Ihnen auch leihweise ein Ultraschallinhalationsgerät für Pferde zur Verfügung stellen.

Bronchioskopie eines Pferdes mit eitriger Pneumonie und Recurrent Airway obstruction (RAO)

Chronische, periodische oder akute Augenerkrankungen können die Leistungsfähigkeit eines Pferdes deutlich einschränken, werden häufig spät erkannt und ihre Gefahr wird unterschätzt. Verletzungen und Erkrankungen des Pferdeauges sollten zeitnah behandelt werden. Ophtalmoskopische Untersuchungen kann man am Besten in der dunkelsten Ecke des Stalles durchführen. Sollte die Pupille weit gestellt werden müssen, ist darauf zu achten, dass das Pferd einige Stunden keinem grellen Licht ausgesetzt werden sollte. Bei schweren Affektionen am Auge sind Fluoreszinproben und manchmal sogar chirurgische Interventionen angezeigt. Eine stetige und sorgfältige Nachsorge durch den Besitzer trägt in diesem Fall maßgelblich zur schnellen Heilung bei.

 

Kontakt

Termine nur

nach telefonischer Vereinbarung unter:

 

05326 - 989 00 44

In lebensbedrohlichen Notfällen erreichen sie unseren Notdienst:

 

0176 - 72 21 40 06

Tierarztpraxis

Dres. Linde

Rosenstrasse 35

38685 Langelsheim

 

tierarztpraxis-linde@gmx.de

 

Fax:05326-5277043

Mitglied in der Gesellschaft für Pferdemedizin
Mitglied in der Gesellschaft für Pferdemedizin